the people who do.

Aktuelles

Digramm launcht neuen Webauftritt für den vdek

13. 05 2014 14:19

Wie lässt sich die starke regionale Präsenz des Verbands der Ersatzkassen e.V. (vdek) mit seinen bundesweit 15 Landesvertretungen in einem neuen Internetauftritt besser herausstellen? Das war die Kernfrage, welche die Berliner Spezialisten für digitale Kommunikationslösungen für den vdek in einem umfassenden Relaunch gelöst haben.

Digramm konzipierte, kreierte und realisierte in einem umfassenden Relaunch ein neues Erscheinungsbild für den vdek. Hierfür wurden die Landesvertretungen mit der Gesamtstruktur der Seite so verbunden, dass von der Startseite bis in jede Unterseite hinein eine direkte Verlinkung besteht, die zudem grafisch in Form eines Buttons besonders hervorgehoben ist. Konzept, Design und die Frontend-Umsetzung für alle Endgeräte lag komplett in den Händen von Digramm. Der technische Dienstleister des vdek sorgte auf Basis von CQ5 von Adobe für die Arbeiten am Backend.

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) ist Interessenvertretung und Dienstleister aller sechs Ersatzkassen, die zusammen mehr als 26 Millionen Menschen in Deutschland versichern. In den einzelnen Bundesländern sorgen 15 Landesvertretungen und eine Geschäftsstelle in Westfalen-Lippe mit insgesamt rund 300 sowie weiteren 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Pflegestützpunkten für die regionale Präsenz der Ersatzkassen.

Zur Website: http://www.vdek.com/

Digramm launcht neue Website für Highend-Technologie Weltmarktführer Jünger Audio

24. 04 2014 14:14

Schön, wenn uns ein Weltmarktführer beauftragt. Die Jünger Audio GmbH entwickelt und produziert Highend-Technologie im Bereich des digital audio dynamic processing. Produkte und Lösungen für den weltweiten Einsatz bei allen namhaften Fernseh- und Radiosendern. Für Digramm eine tolle Herausforderung nicht nur die Marke Jünger Audio weiterzuentwickeln, sondern auch bei den Finessen moderner Web-Technologie voll aufzudrehen.

Ein gemeinsam erarbeitetes Markenprofil und eine adressatenfokussierte Inhaltsstrukturierung bilden die Grundlage für eine saubere Produktpräsentation und pointierte Pre-Sales-Angebote wie z.B. die Bestellung von Demogeräten oder der Upload von Hörproben. Ein erweitertes und neu interpretiertes Corporate Design rundet die Außendarstellung optimal ab. Die wahren Finessen stecken aber unter der Haube: Aktuelle Frontend-Technologien liefern mittels HTML5, Sass und CSS3 modernsten Programmierstandard. Die Website ist Retina optimiert und verfolgt den Ansatz „mobile first“, sie ist also nicht nur responsive angelegt, sondern auch für jede Auflösung komplett durchoptimiert. Alle Ausspielungsformen sind individuell ladezeitenoptimiert. Oder ganz einfach: Egal, mit welchem Endgerät man die Website betrachtet, man erhält immer eine perfekte Darstellung.

Zur Website: http://junger-audio.com/

Startschuss für die Awareness-Kampagne "Karton natürlich"

08. 04 2014 14:11

Mit dem Fokus auf die Zielgruppe der Haushaltsführenden hat Digramm für die Awareness-Kampagne des Fachverbandes Kartonverpackungen für flüssige Nahrungsmittel e.V. (FKN) ein ganzes Set aus kommunikativen Maßnahmen entwickelt. Im Zentrum steht die Kampagnenwebsite, die den Getränkekarton auf unterhaltsame Weise inszeniert. Eine umfassende Reichweitenkampagne im Mix aus Bannerwerbung, Google AdWords und Printanzeigen in den großen deutschen Parteizeitungen sorgen für die notwendige Aufmerksamkeit.

Der FKN vertritt insbesondere die Interessen der drei großen Getränkekartonhersteller (Tetra Pak, Elopak, SIG Combibloc) im politischen und wirtschaftlichen Raum. Der Verband hat es sich zudem zur Aufgabe gemacht, die vielen positiven Eigenschaften des Getränkekartons stärker ins öffentliche Rampenlicht zu stellen. Unsere Aufgabe war es, die entsprechende Bühne in Form einer Kampagne dafür zu entwickeln und vor allem die positiven Facetten des Getränkekartons auszuleuchten. Und davon gibt es nicht wenige.

Zur Website: http://www.karton-natuerlich.de/

Berliner Gesundheits- und Sozialsenator Mario Czaja präsentiert Altenpflegekampagne

28. 03 2014 14:05

Wir Berliner werden immer älter. Das ist einerseits natürlich gut. Andererseits benötigen immer mehr ältere Menschen auch immer mehr Pflege. Doch wir verdrängen das Älterwerden und gleichzeitig mangelt es an Nachwuchskräften in der Pflege. Das soll sich mit der groß angelegten Imagekampagne für die Altenpflege ändern.

Im Pitch mit unseren Partneragenturen Heymann Brandt de Gelmini (Kampagnenkonzept) und markengold PR konnten wir uns in einer europaweiten Ausschreibung gegen namhafte Mitbewerber durchsetzen. Die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales des Landes Berlin beauftragte die Bietergemeinschaft mit der Entwicklung einer Kampagne, die eine Laufzeit von 12 Monaten hat. Herzstück der Kampagne, die am 28. März 2014 von Herrn Senator Mario Czaja im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt wurde, steht die von Digramm entwickelte Kampagnenwebsite.

Das gesellschaftliche Ansehen des anspruchsvollen Altenpflegeberufs soll mit der Kampagne gestärkt und mehr Menschen für den Aus- und Umschulungsberuf gewonnen werden. Ziel war es, ein ernstes und gesellschaftspolitisch zentrales Thema engagiert aufzugreifen und zugleich innovativ, bunt und mit einem Augenzwinkern umzusetzen.

Die Kampagne sorgte unmittelbar nach ihrem Start bundesweit für viel Aufsehen und eine breite, sehr positive Berichterstattung – u.a. berichteten das ARD-Magazin Brisant, Bild.de sowie die Berliner Morgenpost.

Zur Website: http://www.berlin.de/gepflegt-in-die-zukunft/

Umfassender Relaunch für porta Möbel

14. 02 2014 14:05
Digramm plante, gestaltete und realisierte einen umfassenden Relaunch für das größte familiengeführte Möbelhandelsunternehmen Deutschlands.
Porta setzt mit seinem grundlegend neu konzipierten Online-Shop ganz auf Service und Beratung: Große Bühnenbilder und eine elegante Kachel-Optik schaffen Erlebniswelten rund um Marken, Events und Angebote. Zudem wurde der Bestell- und Paymentprozess wesentlich vereinfacht und übersichtlicher gestaltet. Neben dem frischen Look der Seite wurde auch das Sortiment deutlich erweitert. Ab sofort können auch zahlreiche Accessoires bequem von zu Hause oder von unterwegs aus online bestellt werden. Die neue Angebotspalette reicht von einer großen Auswahl an Geschirr bis hin zu zahlreichen hochwertigen Kochutensilien. Sämtliche Qualitätsmerkmale, Informationen zu Zahlungsmethoden und Versand sowie Vorteile durch die DeutschlandCard sind in einem ansprechend aufbereiteten Footer dargestellt. Die Website ist vollständig in Responsive Design umgesetzt und kann so auch auf allen mobilenEndgeräten optimal genutzt werden. Zur Website: www.porta.de

Digramm modernisiert Auftritt der Agentur für Erneuerbare Energien

11. 12 2013 16:31
Moderner, vernetzter und mobiler – so zeigt sich die neue Website der Agentur für Erneuerbare Energien e.V. (AEE) nach einem umfassenden Relaunch von Digramm. Die komplette Website wurde rundum erneuert und vollständig in Responsive Design umgesetzt. Sie ist damit auch für Smartphones und Tablets optimiert.

Ziel des Relaunchs der Website war es, nicht nur eine modernere und zeitgemäße Optik zu verwirklichen, sondern auch die Auffindbarkeit der hinterlegten Informationen und die Benutzerfreundlichkeit insgesamt zu verbessern. Hierfür wurde die Navigation der Seite grundlegend überarbeitet und als Dropdown-Menü umgesetzt. Ab sofort kann von jedem Punkt der Seite auf jede andere Unterseite zugegriffen werden. Damit sind kurze Klickwege und eine optimierte Userführung gewährleistet. Eine weitere Neuerung sind die Tags, die farblich hervorgehoben über jedem Einzelartikel stehen. Durch sie werden die Artikel nach Inhalten gebündelt und mit weiteren thematisch ähnlichen Artikeln vernetzt angezeigt.

Herzstück der neuen Website ist die rundum erneuerte Mediathek. Sie bietet einen deutlich verbesserten Zugang zu Filmen, Animationen, Grafiken und Fotos. Eine umfangreiche Suchfunktion ermöglicht eine gezielte, schnelle und komfortable Suche. Ein eigener Shop zur Bestellung aktueller Broschüren rundet den neuen Auftritt der Agentur für Erneuerbare Energien ab.

Die Agentur für Erneuerbare Energien e.V. wird von über 100 Unternehmen und Verbänden der Branche getragen und von den Bundesministerien für Umwelt und Landwirtschaft gefördert. Sie leistet Überzeugungsarbeit für die Energiewende als eines der derzeit bedeutendsten Reformprojekte in der Bundesrepublik. Sie arbeitet partei- und gesellschaftsübergreifend.

Zur Website: http://www.unendlich-viel-energie.de

Digramm launcht neuen Webauftritt für die Unternehmensgruppe von Veolia Verkehr

16. 09 2013 18:24

Digramm plante, gestaltete und realisierte den neuen Unternehmensauftritt als digitalen Dreh- und Angelpunkt für die bundesweit tätige Gruppe der Veolia Verkehr GmbH. Der Schwerpunkt des neuen digitalen Erscheinungsbildes des Verkehrskonzerns liegt auf der Bündelung der Recruitingaktivitäten und der koordinierten Pressearbeit. Digramm wurde zuvor damit beauftragt, mit einer komplett neuen Systemlandschaft für alle 32 regionalen Websites von Veolia Verkehr einen einheitlichen Unternehmensauftritt zu schaffen. Jetzt galt es auch die Konzernwebsite im neuen, klaren Veolia-Look umzusetzen.

Das bundesweit einheitliche digitale Erscheinungsbild aller regionalen Websites sowie der Konzernwebsite unterstreichen den hohen Wiedererkennungswert und die stringente Markenführung. Das neue digitale Gesamtkonzept für Veolia Verkehr besticht durch die Verbindung von individualisierbarem Frontenddesign mit einem für alle Websites einheitlichen Look & Feel. Technische Grundlage für die Umsetzung ist das leistungsstarke und innovative Web-Entwicklungsframework Ruby on Rails. Der neue Unternehmensauftritt ist komplett in Responsive Design umgesetzt und damit auch für Smartphones und Tablets optimiert.

Die fundierte und intensive Beratung durch Digramm im Vorfeld spielte für das überzeugende Ergebnis eine entscheidende Rolle. So konnte nicht nur eine beeindruckend schnelle Umsetzung sichergestellt, sondern auch eine größtmögliche Flexibilität für alle beteiligten regionalen Schwesterunternehmen des Verkehrskonzerns gewährleistet werden.

Die Gruppe der Veolia Verkehr GmbH ist der führende private Nahverkehrsanbieter im deutschen Bahn- und Busverkehr; auf der Straße wie auf der Schiene, regional wie überregional. Veolia Verkehr sorgt mit über 5.200 Mitarbeitern dafür, dass jährlich über 240 Millionen Fahrgäste sicher und komfortabel an ihr Ziel gelangen.

Hier der Link zum neuen digitalen Erscheinungsbild der Konzernwebsite von Veolia Verkehr: http://www.veolia-verkehr.de/

Digramm setzt bundesweites digitales Gesamtkonzept für Veolia Verkehr um

07. 06 2013 10:32

Digramm macht Veolia Verkehr mit einer komplett neuen Systemlandschaft für alle regionalen Websites, einschließlich des Unternehmensauftritts, fit für die digitale und mobile Zukunft im deutschen Bahn- und Busverkehr.

Für den führenden privaten Nahverkehrsanbieter realisierte Digramm ein neues Content-Management-System, das für eine bundesweit einheitliche Grundstruktur der 32 regionalen Websites sorgt – von der Bayerischen Oberlandbahn im Süden Deutschlands bis hin zur Nord-Ostsee-Bahn im Norden der Republik. Das neue digitale Gesamtkonzept für Veolia Verkehr besticht durch die Verbindung von individualisierbarem Frontenddesign mit einem für alle Websites einheitlichen Look & Feel. Technische Grundlage für die Umsetzung ist das leistungsstarke und innovative Web-Entwicklungsframework Ruby on Rails.

Neben einer stringenten Markenführung durch den hohen Wiedererkennungsgrad der Websites zeichnet sich das neue digitale Erscheinungsbild von Veolia Verkehr durch drei zentrale Qualitätsprinzipien aus: Nutzerfreundlichkeit, Vertriebsorientierung und mobile Handhabung. So kann die Userführung und -experience für die über 240 Millionen Fahrgäste jährlich deutlich verbessert werden, indem auf den neu gelaunchten Websites ab sofort auch punktgenaue Fahrgastinformationen, zum Beispiel im Fall von Fahrplanabweichungen, eingesehen werden können. Eine individuelle Newsleiste informiert – bei Bedarf auf ausgewählten Websites gleichzeitig – über Eilmeldungen, beispielsweise bei  Verkehrsstörungen durch Glatteis. Sämtliche Streckenführungen sind schnell und unkompliziert abrufbar, aktuelle Fahrpläne stehen zum Download bereit.

Das gesamte System ist modular angelegt, sodass alle Websites nicht nur ein einheitliches Erscheinungsbild haben, sondern auch individuelle Anpassungen ermöglichen. Last but not least, sind alle Websites in Responsive Design umgesetzt und damit auch für Smartphones und Tablets optimiert.
Das digitale Gesamtkonzept konnte von Digramm in einer Rekordzeit geplant, entwickelt und umgesetzt werden. Nachdem die erste Beratungsphase Mitte Februar dieses Jahres begann, konnte bereits Anfang Juni die Website für die Nord-Ostsee-Bahn gelauncht werden. Ende Juni werden u.a. mit dem InterConnex, der Mitteldeutschen Regiobahn und der Bayerischen Oberlandbahn weitere Websites folgen. Der Projektabschluss, der auch einen kompletten Relaunch der Unternehmenswebsite von Veolia Verkehr beinhaltet, ist für August geplant.

Kurzum: Der auf nachhaltige Mobilitätslösungen setzende Branchenprimus Veolia Verkehr ist mit der Umsetzung des neuen digitalen Gesamtkonzepts optimal auf die Chancen und Herausforderungen des digitalen und mobilen Zeitalters vorbereitet.

Machen Sie sich schon jetzt einen ersten Eindruck und besuchen Sie die Website der Nord-Ostseebahn: www.nob.de

Startschuss für die Kampagne "Karton wächst nach"

16. 05 2013 17:53

Wir alle kennen sie und benutzen sie fast täglich - Getränkekartons. Doch noch nicht alle Verbraucher wissen, dass die praktischen Alltagsbegleiter aus vielen Gründen auch eine ökologisch vorteilhafte Verpackungsvariante sind. Jetzt ist die Landingpage zur Kampagne "Karton wächst nach" des "Fachverbands Kartonverpackungen für flüssige Nahrungsmittel e.V." (FKN) online. 

Digramm war für die komplette Planung, Konzeption und Umsetzung der Kampagne verantwortlich. Die Landingpage überzeugt nicht nur durch klar und verständlich aufbereitete Informationen, sondern bezieht die Nutzer auch immer direkt mit ein. Dies geschieht zum Beispiel über interaktive Kacheln mit umfangreichen Zahlen und Daten zu den Vorteilen der Getränkekartons. Darüber hinaus gibt es einige kurze Videos und ein Gewinnspiel. Die komplette Landingpage ist in Responsive Design umgesetzt und damit auch für Smartphones und Tablets optimiert. Eigens entwickelte Online-Banner, die derzeit auf Nachrichtenportalen und vielen weiteren Websites zu finden sind, sorgen für hohe Besucherzahlen.

Hier der Link zur Landingpage: http://www.karton-wächst-nach.de/

Neutrale und unabhängige Online-Schlichtungsstelle ist umgesetzt

07. 04 2013 16:26

Die neu geschaffene Online-Schlichtungsstelle sucht nach einer einvernehmlichen Lösung zwischen Verbraucher und Unternehmen und unterbreitet einen Schlichtungsvorschlag, mit dem beide Parteien zufrieden sein können. Grundlage für die technische Umsetzung ist das Fallbearbeitungssystem I-OMB, die Digramm-Software für Schlichtungsstellen.

Ausgangspunkt der Online-Schlichtung ist ein bedienungs- und verbraucherfreundliches Online-Formular, das Verbraucher über ihre Rechte aufklärt und zugleich als Checkliste für alle rechtlich relevanten Aspekte dient. Über eine Dokument-Upload-Funktion können vom Verbraucher auch Beweisdokumente eingestellt werden. Im Idealfall wird der Streit durch den unabhängigen Schlichter anhand der Rechtslage einvernehmlich beigelegt und die Kundin bzw. der Kunde nutzt die Dienste des Unternehmens ein weiteres Mal. Dadurch können viele Gerichtsverfahren im Vorfeld vermieden werden.

Da es sich bei Online-Bestellungen oft nur um geringe Streitwerte handelt, scheuen Verbraucher oftmals den Gang vor das Gericht. Entscheiden sie sich doch zu einer Klage, ist dies mit Aufwand und Kosten für sie, die Unternehmen und die Staatskasse verbunden. Darüber hinaus ist die Geschäftsbeziehung zwischen Verbraucher und Unternehmen nach einem Gerichtsverfahren üblicherweise nachhaltig gestört. Die Online-Abwicklung von Schlichtungsverfahren verspricht daher große Potenziale, insbesondere was die Schnelligkeit und Benutzerfreundlichkeit von Fallbearbeitungsprozessen angeht.

Die Online-Schlichtungsstelle ist zuständig für Streitfälle, die einen Bezug zu Baden-Württemberg, Bayern, Hessen oder Rheinland-Pfalz aufweisen. Sie ist angesiedelt beim Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V. und wird von den zuständigen Landesministerien gefördert.

Zur Website: http://www.online-schlichter.de